Sie sind hier: Über uns
Zurück zu: Startseite
Allgemein: Kontakt Impressum

Wir stellen uns vor

Wer bekommt schon alles, was man zum Leben braucht, direkt und frisch vor die Haustür transportiert? - Jeder, der in den Verkaufsgebieten von Lemke’s rollenden Supermärkten in Niedersachsen, Thüringen und Hessen wohnt.

Hans-Heinrich Lemke absolvierte eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann. Über Anstellungen in verschiedenen Supermarktketten arbeitete der heute 63-Jährige sich zum Filialleiter des REWE- Verbrauchermarktes in Göttingen, in der Hospitalstraße, hoch.
Am 01.05.1972 hat Herr Lemke diesen Verbrauchermarkt in eigener Regie übernommen.

Abbildung: Hans-Heinrich Lemke - setzte seinen Traum vom Service auf Rädern um.

Bedienen als Hobby

Auf die damals revolutionäre Idee, Einkäufe direkt vor der Haustür zu ermöglichen, kam Lemke durch zwei Umstände: Die Lage des Geschäftes direkt neben dem Göttinger Wochenmarkt und häufige Anfragen von Kunden, ob sie nicht die Waren nach Hause gebracht bekommen könnten. Motivation war die große Obsession Lemkes, die in der kompetenten Bedienung seiner Kundschaft bestand.

Im März 1975 rollte der erste vollausgestattete Verkaufswagen auf seine Tour zu den Kunden. Durch die Verknüpfung mit dem Rewe-Markt, der die Frische und Qualität der Waren auf dem Wagen gewährleistete, fand sich schnell eine große „Rollender-Supermarkt-Fangemeide“ in der Göttinger Bevölkerung und den umliegenden Ortschaften. Bald mussten neue Fahrzeuge angeschafft werden um die Reichweite auszudehnen und den großen Bedarf zu decken.
Nach der Wiedervereinigung wurde ein weiterer Stützpunkt mit Sitz in Körner/Thüringen eingerichtet.

Heute beliefern täglich 16 rollende Supermärkte von Göttingen und Körner die Menschen von Uslar bis Erfurt und von Eschwege bis Sondershausen mit frischen und tiefgekühlten Lebensmitteln, Obst und Gemüse, ofenfrische Backwaren, Utensilien für den täglichen Bedarf, Tabak und Presseartikeln.

Stolze 2.225 Artikel finden sich in jedem einzelnen, mit viel organisatorischem Talent ausgestatteten Verkaufswagen. Da gibt es die richtigen Bestandteile fürs Mittagessen oder den Aufschnitt zum Abendbrot. Haltbare Konserven gehören genauso ins Sortiment, wie die Tageszeitung oder der spannende Schmöker für lange Winterabende. Sogar Bekleidung für Damen und Herren ist im Warenangebot enthalten.

Abbildung: Bedienung an der Wagentür - Die Kunden schätzen Angebot und Service.

35 Jahre Erfahrung

Durch die über 40-jährige Erfahrung im mobilen Handel ist das Warensortiment optimal auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten. So ist es ganz normal, auf Bestellung auch mal Waren, die nicht regulär im rollenden Supermarkt zu finden sind, mitzubringen. Die freundlichen Marktleiter im rollenden Supermarkt, fahren gerne auch ein paar Meter weiter in eine Straße, wenn ein Kunde mal nicht so „gut zu Fuß“ ist.

Viele Käufer warten schon auf den pünktlichen Klingelton des Verkaufswagens, denn hier ist auch die Möglichkeit zum Austausch von Neuigkeiten, für die weniger mobilen Bewohner der kleineren Ortschaften gegeben. Neben der gemütlichen Selbstbedienung findet sich immer Zeit zum Klönen mit anderen Kunden oder dem netten Marktleiter im rollenden Supermarkt, der Verkäufer, Kassierer und Fahrer in einer Person ist.

Abbildung: Großes Sortiment auf kleinem Raum -